Sa. 23.5.: Les Brünettes / Once upon a time in Hollywood / Greg Santana


Konzert: Les Brünettes

20 Uhr

Wir wissen es alle: an jeder Ecke lauern neue Vorbilder. Umso schöner, dass sich vier junge und selbstbewusste Frauen auf ihren eigenen Weg gemacht haben. Einen Weg, den es in dieser Form noch nicht gab: The female way of a cappella. Dafür stehen Les Brünettes.

Es begann 2010, als sich vier junge, dunkelhaarige Frauen als Gesangsstudentinnen in Mannheim trafen. Versuchten sie sich einst an ersten einfachen Arrangements, so sind die Sängerinnen heute tonangebend, dies gleich in mehrfacher Hinsicht. Auf die Tatsache, dass das a-cappella Genre zunächst einmal als Männerdomäne erschien, pfiffen die Vier von Anfang an: Männer sind im eigenen Leben vorhanden – die Bühne gehört nur Les Brünettes und hier zelebrieren sie ihr außerordentliches gesangliches Können.

Weitere Infos zur Band unter
https://lesbruenettes.de/


Kino: Once upon a time in Hollywood

22 Uhr

„Once Upon a Time in Hollywood“ spielt im Jahr 1969 in Los Angeles, Hollywood. Der ehemalige Star einer Western-Serie Rick Dalton (Leonardo Di Caprio) und sein Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt) versuchen in einem nicht wiederzuerkennenden Hollywood klarzukommen. In dieser Zeit wird Kalifornien von Manson Familie heimgesucht. Die Nachbarin von Rick Dalton ist zufällig die berühmte Schauspielerin und Model Sharon Tate (Margot Robbie). (Quelle: kinocheck.de)


Party mit Greg Santana

24 Uhr (open end)
FUNK, DISCO, SOUL, FUNKY HIPHOP

Der Turntable Troubadour: Sektor Heimat, Silodom, Blau, Club Seven und Unser Ding-Resident. Als Funk-DJ trug es ihn vom Battle of the Year bis um die halbe Welt und heutzutage sucht er in der Clubszene nach intelligentem Leben das er mit einem bunten Blumenstrauss des guten Geschmacks anlockt, von Underground Rap bis zu modernen Trap-Hymnen.